10-jähriges Jubiläum FachKraftWerk Oberberg: Was bedeutet Agilität für die unternehmerische Praxis?

Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Windmühlen und die anderen Mauern.

Wenn wir den Wind mit aktuellen Dimensionen von Veränderungen gleichsetzen wollen, dann gibt es offensichtlich unterschiedlichste Windstärken, von einem angenehmen, kühlenden Wind über einen starken Wind, bei dem Vorsicht geboten ist, bis zu einem Wirbelsturm, der die Welt vollständig verändert.

Auf der Fachkrafttagung haben wir uns mit der Frage beschäftigt, was all dies für Geschäftsmodell, Produkte, Innovationen, Unternehmenskultur und der Beziehung zwischen Führungskräften und Mitarbeitern bedeutet. Denn das Einzige was sicher ist

  • so wie bisher, wird es nicht bleiben
  • wer in der Zukunft erfolgreich sein möchte, der wird sich verändern müssen oder einen sehr hohen Preis bezahlen

In den Mittelpunkt rückt also die Fragestellung, wie die Balance zwischen Stabilität und Agilität  unternehmensspezifisch zu gestalten ist. Veränderungen setzen voraus, dass neue, mutige Gedanken und Denkweisen zugelassen und aktiv gefördert werden, denn daraus entsteht Innovation und Zukunftssicherung. Der Abbau von Barrieren, Silodenken und Herrschaftswissen durch Sinnhaftigkeit, Eigenverantwortung und Eigenmotivation schaffen eine lebendige, lernende Atmosphäre. Eine Atmosphäre, die durch Wertschätzung, Respekt und eine Feedbackkultur ermöglicht, dass sich Management und Mitarbeiter trauen, anders zu denken.

Der Erfolg in der Transformation hängt offensichtlich nicht nur von erprobten Prozessen ab, sondern auch von einer Kultur, die auf Vertrauen aufbaut und es so ermöglicht, Potenziale zu erschließen, Innovationen zu entwickeln und Geschäftsmodelle zu verändern. Wie kann das gelingen?

  1. Schaffen Sie eine Arbeitsatmosphäre, die durch Wertschätzung, Feedback und Respekt Vertrauen und Begeisterung entstehen lässt.
  2. Richten Sie die Führung der Mitarbeiter darauf, dass die Mitarbeiter durch Sinnhaftigkeit, Selbstmotivation und Eigenverantwortung Spaß an der Arbeit haben und ihre Potenziale freiwillig einbringen.
  3. Fördern Sie eine Kultur, die Barrieren und Silodenken reduziert, die Kontrolle durch Vertrauen ersetzt, in der man aus Fehlern lernen darf, damit Mitarbeiter wie Unternehmer denken und handeln können.
  4. Fördern Sie Vernetzung und Wissensteilung und die Entstehung von kollektivem Wissen, etablieren Sie einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess der Wissensarbeit und sorgen Sie für effektive Rahmenbedingungen.

In dem eigenen Gestaltungsbereich haben Sie vielfältige Möglichkeiten Agilität heute umzusetzen.  Denn Agilität ist keine Methode oder ein Framework sondern vielmehr eine Einstellung und Haltung. Wie besteht man also im Wind der Veränderung? Sorgen Sie dafür, dass Arbeit Spaß macht. Gewinnen Sie das Vertrauen der Mitarbeiter. Wir hoffen, dass Sie in der Podiumsdiskussion des 10jährigen Jubiläums des FachKraftWerk Oberberg Anregungen gefunden haben, wie Sie Chancen zur Sicherung der Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit erschließen können

Erfinden Sie Ihre “Windmühlen”, denn die Mauern werden dem Wirbelsturm nicht standhalten.

Kontakt

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen